Homepage des SPD Ortsvereins Hattert/Merkelbach

 

Herzlich Willkommen beim SPD Ortsverein 57644 Hattert

Die Ortsgemeinde Hattert liegt etwa zwischen Köln und Frankfurt im Westerwald und gehört zu der Verbandsgemeinde Hachenburg im Westerwaldkreis.

Die SPD  Hattert ist kommunalpolitisch aktiv und betreut die SPD-Mitglieder und Freunde der SPD aus den Gemeinden Hattert und Merkelbach im schönen Westerwald.

Die SPD Hattert stellt den Ortsbürgermeister Horst Johanntokrax und den  Beigeordneten Peter Enders für die Gemeinde Hattert.

Sowie Mitglieder im Ortsgemeinderat Hattert, Mitglieder im Verbandsgemeinderat Hachenburg und in verschiedenen Ausschüssen.

Wir stehen für eine transparente und bürgernahe Politik, die wir auch zukünftig für unser Hattert mitgestalten werden.

Haben Sie  Lust  mitzuarbeiten?

Bürgermeister, Beigeordneter und die Gemeinderäte/innen stehen ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung! Gestalten Sie die Zukunft von Hattert aktiv mit und nehmen Sie Kontakt auf - wir freuen uns auf Sie.

​Da unser Ortsbürgermeister zur Zeit erkrankt ist führt der Erste Beigeordnete Markus Wolf in Zusammenarbeit mit den Beigeordneten Klaus Krämer und Peter Enders die laufenden Geschäfte der Verwaltung. Das Gemeindebüro ist wie üblich besetzt, Kontaktaufnahme übers Telefon der Gemeinde, Email, oder mit den Beigeordneten.

​Wir wünschen Horst baldige Genesung und alles Gute.

Freundliche Grüsse aus Hattert

 Peter Enders 

 1.Vorsitzender

 

 
 

Topartikel Pressemitteilung Hufa der VG unterwegs

Feuerwehrbedarfsplan vorgestellt   (c) VG Hachenburg

Die Gruppe des Haupt- und Finanzausschusses steht vor einem Löschfahrzeug.

Haupt- und Finanzausschuss besichtigt drei Löschgruppen

Der Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Hachenburg besichtigte vor seiner Sitzung am Samstag, 18.08.2018, drei Feuerwehrstandorte in der Verbandsgemeinde. 

Vor Ort konnten sich die Gremienmitglieder von den drei Feuerwehreinheiten und deren Ausstattung ein Bild machen. Zunächst wurde die Löschgruppe in Welkenbach besichtigt. Wehrführer Carsten Kühn erläuterte den Anwesenden unter anderem die Zahl der aktiven Feuerwehrleute sowie die Einsatzzahlen und führte die Ausschussmitglieder sodann durch das Feuerwehrgerätehaus. Die nächste Station der Besichtigung war die Feuerwehr in Mündersbach. Auch hier stellte zunächst Wehrführer Johannes Wolf in einer Präsentation die Löschgruppe vor, erläuterte die Mitgliederzahlen, die Einsatzzahlen und die technische Ausstattung. Auch hier konnten sich die Ausschussmitglieder anschließend von den Räumlichkeiten und den Fahrzeugen ein Bild machen. Dritte Station der Rundfahrt war das Feuerwehrgerätehaus in Hachenburg. Hier führte Wehrführer Frank Sieker, der auch zugleich Wehrleiter der Verbandsgemeinde Hachenburg ist, durch das Gebäude und gab insbesondere einen Einblick in die Werkstatt für Atemschutzgeräte, die Schlauchwerkstatt und die Atemschutzübungsstrecke, auf der für die Einsatzkräfte reale Bedingungen eines Brandfalls simuliert werden können. 

Im Anschluss an die Ortsbesichtigungen wurde die Sitzung im kleinen Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg fortgesetzt. Abteilungsleiter Rainer Schütz stellte in der Sitzung umfänglich den Feuerwehrbedarfsplan vor, der vorab in von der Ersten Beigeordneten Gabriele Greis geleiteten Sitzungen mit allen Wehrführern und der Wehrleitung erarbeitet wurde. Inhalt dieses Plans ist unter anderem das Investitionsprogramm für Feuerwehrfahrzeuge. Das Werk wird in den Sitzungen des Haupt- und Finanzausschusses am 11.09.2018 sowie des Verbandsgemeinderats am 25.09.2018 abschließend behandelt.


Das Foto zeigt die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses beim Besuch der Löschgruppe Mündersbach.Hachenburg

 

Wie ich finde eine gute Entscheidung sich die Feuerwehren in ihren Standorten einmal anzuschauen. Der Feuerwehrplan gut erarbeitet, gibt er  mir und meinen Kameraden und Löschgruppen Planungssicherheit und Konzept für die nächsten Jahre. Und den Verantwortlichen und der Bevölkerung die Gewissheit sich auf eine schlagkräftige,  gut ausgebildete und ausgerüstete Feuerwehr verlassen zukönnen. Und trotz immer weniger Personalstärke für die komplexeren Aufgaben gerüstet zusein.

Peter E.

 

 

Veröffentlicht am 26.08.2018

 

Hatterter Senioren im Dialog mit Hendrik Hering Ankündigungen Seniorenausflug Hattert am 21. AUGUST 2018

Die Ortsgemeinde Hattert lädt alle Seniorinnen und Senioren  sowie ihre Partner-/innen zum traditionellen Tagesausflug herzlich ein.  Es ist eine Fahrt mit dem Bus nach Mainz geplant. 

Ein Programmpunkt wird das Mittagessen mit dem Landtagspräsidenten Hendrik Hering sein, Hering läd anschließend  noch zu einem Infogespäch ein.  Als weitere Punkte  können wir im Dom Cafe  Kaffee trinken, eine Dombesichtigung ist auch noch möglich.

 

Veröffentlicht am 10.08.2018

 

Ortsverein Lust auf Morgen

.....von selbst geht das nicht, man muss schon mitmachen!

Veröffentlicht am 02.08.2018

 

Ortsverein Mitglied werden

Kürzlich wurde mir ein SPD Mitgliedsbuch aus Niederhattert überbracht. Am 22.07.1963 wurde der Mann aus Niederhattert SPD Parteimitglied. Siehe Bild, das Mitgliedsbuch damals noch in Blau und mit monatlichen Beitragsmarken. 

Bemerkenswert wenn unsere Mitglieder 20,  30,  40,  50,  60 Jahre in der Partei sind.  Ein guter Ansatzpunkt wenn die heutigen 20 jährigen sich einmal Gedanken über eine Mitgliedschaft machen.

Tragen sie sich mit dem Gedanken etwas gutes für Hattert zu tun dann melden sie sich beim SPD Ortsverein Hattert unter obigen Kontaktformular.

Veröffentlicht am 02.08.2018

 

Kommunales Gemeinderat Hattert mit Hendrik Hering unterwegs

Veröffentlicht am 19.07.2018

 

Pressemitteilung Hendrik Hering (SPD): Westerwald profitiert stark vom Landesstraßenbauprogramm

Der Westerwaldkreis wird vom Landesstraßenbau 2019/2020 profitieren. Wie der SPD-Abgeordnete Hendrik Hering mitteilt, sollen 16 Projekte aus dem Kreis gefördert werden. Insgesamt ist dafür eine Summe in Höhe von knapp 7,3 Millionen Euro vorgesehen.

„Allein in meinem Wahlkreis werden acht Projekte berücksichtigt. Besonders freut mich, dass in der Verbandsgemeinde Selters die Kreuzung L267/308 bei Krümmel jetzt umgebaut werden kann. Dort wird mit einer guten halben Million Euro ein Unfallschwerpunkt entschärft und das ist gut. Dringend gemacht werden muss auch die L268 von Roßbach in Richtung Tonzeche. Dort plant das Land mit einem Investitionsvolumen von 1,5 Millionen Euro. Die Strecke von Nisterau bis zur B 414 ist ebenfalls mit 800.000 Euro ins Programm aufgenommen worden.

Veröffentlicht von Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald am 21.09.2018

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

22.09.2018, 18:00 Uhr Gespräch "100 Jahre Frauenwahlrecht"

25.09.2018 VG Ratssitzung Hachenburg

Alle Termine

Hattert im Westerwald

 

Counter

Besucher:1323790
Heute:11
Online:2
 

Wetter-Online

Gemeinde Hattert

Sprechstundenzeiten Gemeindebüro:

Freitags von 17:30-19:30 Uhr

Bürgermeister:

Horst Johanntokrax

Beigeordnete:

Markus Wolf

Klaus Krämer 

Peter Enders

 

newsletter nur für Hattert

Der SPD Ortsverein Hattert wünscht den Schulkinder und den i-dözchen einen guten Start in den neuen Lebendsabschnitt bzw. ins neue Schuljahr. 

 

Die Seniorenfahrt der Ortsgemeinde Hattert führte dieses Jahr nach Mainz.