Limbachs historische Brücke kann mit Landeshilfe saniert werden

Pressemitteilung

Land stellt für das rund 280.000 Euro teure Projekt 125.000 Euro bereit

Auf Anfrage des Abgeordneten Hendrik Hering teilte der Staatsminister des Inneren, für Sport und Infrastruktur, Roger Lewentz, mit, dass Limbach für die Sanierung der historischen Brücke im Herzen der Gemeinde, die in diesem Jahr 150 Jahre alt wird, mit einem Zuschuss aus dem Investitionsstock 2021 rechnen kann. Mit dieser guten Nachricht konnte der SPD-Abgeordnete Ortsbürgermeister Ralph Hilger und die Verwaltungsspitze der Verbandsgemeinde, Bürgermeister Peter Klöckner und die Erste Beigeordnete Gabriele Greis überraschen.

„Das Zustandekommen der Förderung ist mehr als kurios und geht wohl als schnellster bewilligter Antrag in die Geschichte des Investitionsstocks ein. Er belegt auch, dass Landtagsabgeordnete immer im Dienst sind“, kommentiert Hendrik Hering die gute Nachricht aus Mainz. Denn durch einen für Limbach glücklichen Zufall haben sich Ortsbürgermeister Hilger und Hering kurz vor Antragsschluss für dieses Programmjahr in der Gemeinde beim Spaziergang in der Freizeit getroffen und über die Brücke gesprochen.

Danach ging alles sehr schnell. Die Gemeinde stellte auf Anregung Herings mit tatkräftiger Hilfe von Bürgermeister Klöckner und der Ersten Beigeordneten Greis unter Einbeziehung des Landrats Schwickert in Montabaur in kürzester Zeit den Förderantrag, der durch die Fürsprache des SPD-Abgeordneten beim Land in Mainz schnellstmöglich bearbeitet und bewilligt wurde.

„Diese Brücke zu sanieren ist richtig und wichtig, denn sie ist eine wichtige Verkehrseinrichtung für das Dorf und nicht zuletzt der Grund, weshalb es in Limbach das beliebte Brückenfest gibt. Ich bin froh, dass ich mithelfen kann, dieses Bauwerk zu erhalten“, so MdL Hendrik Hering weiter. Für Limbach komme die Förderung zur richtigen Zeit, denn die Baustelle wird einige Monate bestehen und da durch die Pandemie das Brückenfest wohl nicht stattfinden kann, wird es „nur“ zu Behinderungen des Verkehrs in der Gemeinde kommen für die die Limbacher sicher Verständnis aufbringen werden“, ergänzt die Erste Beigeordnete Gabriele Greis die Ausführungen des Abgeordneten.


Ortsbürgermeister Hilger dankte Hendrik Hering, Gabriele Greis und Peter Klöckner für ihre Unterstützung und die schnelle und unbürokratische Abwicklung der Antragsverfahren und lud sie ein, spätestens zur Fertigstellung und zum nächsten Brückenfest wieder nach Limbach zu kommen.

 

Homepage Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001566075 -

Hattert im Westerwald

 
Besucher:1566076
Heute:6
Online:1
 

Wetter-Online

Gemeinde Hattert

Sprechstundenzeiten Gemeindebüro:

Freitags von 17:30-19:00 Uhr

Bürgermeister:

Christoph Hoopmann

Erster Beigeordneter:

Peter Enders

Beigeordnete:

Sonja Krämer

Axel Scheffen

 

newsletter nur für Hattert

 

Die Genehmigung zum Betrieb der 4. Gruppe in der KITA wurde erteilt. Die 4. Gruppe ist zZ bis zur Fertigstellung des Anbaus an der KITA im ev. Gemeindehaus untergebracht.

 

HINWEIS:

Wer sich über ältere/frühere Artikel, der SPD Hattert, informieren möchte kann diesem Link folgen.

Das Archiv ist nicht vollständig erhalten, weil man dachte das gestrige muss gelöscht werden. Dies machen wir heute nicht mehr, man darf lesen was uns vor 5 oder 10 Jahren beschäftig hat. Am unteren Ende der Seite finden Sie einen Button "ältere Artikel" bitte diesem folgen.

https://www.spd-hattert.de/meldungen/uebersicht/start:0/ortsverein/

 

SPD Hattert, absofort auch bei FB.

https://www.facebook.com/Peter57644Hattert/

 

 

Service