Homepage des SPD Ortsvereins Hattert/Merkelbach

 

Herzlich Willkommen beim SPD Ortsverein 57644 Hattert

Die Ortsgemeinde Hattert liegt etwa zwischen Köln und Frankfurt im Westerwald und gehört zu der Verbandsgemeinde Hachenburg im Westerwaldkreis.

Die SPD  Hattert ist kommunalpolitisch aktiv und betreut die SPD-Mitglieder und Freunde der SPD aus den Gemeinden Hattert und Merkelbach im schönen Westerwald.

Die SPD Hattert stellt den Ortsbürgermeister Horst Johanntokrax und den  Beigeordneten Peter Enders für die Gemeinde Hattert.

Sowie Mitglieder im Ortsgemeinderat Hattert, Mitglieder im Verbandsgemeinderat Hachenburg und in verschiedenen Ausschüssen.

Wir stehen für eine transparente und bürgernahe Politik, die wir auch zukünftig für unser Hattert mitgestalten werden.

Haben Sie  Lust  mitzuarbeiten?

Bürgermeister, Beigeordneter und die Gemeinderäte/innen stehen ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung! Gestalten Sie die Zukunft von Hattert aktiv mit und nehmen Sie Kontakt auf - wir freuen uns auf Sie.

​Da unser Ortsbürgermeister zur Zeit erkrankt ist führt der Erste Beigeordnete Markus Wolf in Zusammenarbeit mit den Beigeordneten Klaus Krämer und Peter Enders die laufenden Geschäfte der Verwaltung. Das Gemeindebüro ist wie üblich besetzt, Kontaktaufnahme übers Telefon der Gemeinde, Email, oder mit den Beigeordneten.

​Wir wünschen Horst baldige Genesung und alles Gute.

Freundliche Grüsse aus Hattert

 Peter Enders 

 1.Vorsitzender

 

 
 

Topartikel Ortsverein Ostergrüsse

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein Frohes Osterfest und den Kindern viel Spaß beim Ostereier suchen. 

 

Euer SPD Ortsverein Hattert 

Veröffentlicht am 19.04.2019

 

Ortsverein Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum

Der SPD Kreisverband Westerwald mit Hendrik Hering MdL und Dr. Tanja Machalet MdL hatte nach Rennerod eingeladen zum Thema:

 „Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum“

Das Recht auf eine gute und Wohnortnahe Gesundheitsversorgung im Westerwald- Welche Möglichkeit haben Kommunen – Gemeinden- und Verbandsgemeinden – aber vor allem auch der Kreis, in dieser Frage aktiv zu werden?

Sabine Bätzing-Lichtenthäler MdL,

Staatsministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie in Rheinland-Pfalz bereicherte die heutige Veranstaltung in Rennerod mit konstruktiven Lösungsideen, und belegte ihre Vorschläge mit Beispielen für erfolgreiche Projekte in rheinland-pfälzischen Kommunen.

Sonja Härtwig und Peter Enders vom SPD Ortsverein Hattert nahmen interessiert an dem Vortrag teil, denn auch in der Gemeinde Hattert muss sich der Thematik angenommen werden. Auch wir setzen uns für die Umsetzung einer dauerhaften Kreisgesundheitskonferenz ein, um eine zukunftsfähige Gesundheitsstruktur in unserem Kreis zu verwirklichen.

Veröffentlicht am 13.04.2019

 

Ortsverein Heute für Morgen

                                

                         Heute für Morgen:

Mehr Einsatz für Gesundheit.

Mit diesen Worten eröffnete Dr. Tanja Machalet, stellv. Vorsitzende des Ausschusses für Gesundheit, Pflege und Demographie des rheinland-pfälzischen Landtages die Veranstaltung der Arbeitsgruppe Gesundheit des SPD-Kreisverbandes Westerwald. Sowohl die medizinische als auch die pflegerische Versorgung wird aufgrund fehlender Fachkräfte zunehmend problematisch. Jörn Simon, Leiter der Landesvertretung RLP der Techniker Krankenkasse führte durch den Impulsvortrag. Die medizinische Versorgung im Westerwald wird immer schwieriger, wohnortnahe Versorgung ist nicht sicher gestellt. Sonja Härtwig und Sven Neubauer nahmen in Vertretung des gesamten SPD Ortsverein Hattert teil und gestalteten die Diskussionsrunde mit konstruktiven Lösungsvorschlägen mit. Wir unterstützen die von der SPD Kreistagsfraktion geforderte Kreisgesundheitskonferenz.

Veröffentlicht am 06.04.2019

 

Peter steht für 25 Jahre Gemeinderat davon 15 als Beigeordneter Ortsverein SPD Hattert wählt Peter Enders zum Bürgermeisterkandidaten

Ohne Gegenstimme hat die Mitgliederversammlung der SPD Hattert Peter Enders zum Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl am 26.Mai 2019 gewählt.

Veröffentlicht am 17.03.2019