Ankündigungen Sprechstunde im Büro in Nassau

Am Donnerstag, den 04. Oktober 2018 findet im Nassauer Wahlkreis- und Bürgerbüro der Bundestagsabgeordneten Gabi Weber (SPD) in der Schloßstraße 4 in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr die nächste Sprechstunde statt.

 

Um lange Wartezeiten zu vermeiden, bittet der Mitarbeiter der Abgeordneten, Erik Eisenhauer, um telefonische oder schriftliche Anmeldung des Gesprächswunsches mit der Nennung des Gesprächsthemas.

 

Das Abgeordnetenbüro ist wie folgt erreichbar:
Telefon: 0 26 04 / 95 228 57
Telefax: 0 26 04 / 95 228 58
Email: gabi.weber.ma04@bundestag.de

Veröffentlicht von Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn am 21.09.2018

 

Pressemitteilung Gedankenaustausch: Hendrik Hering besuchte Amtsgericht Westerburg

Zu einem Gedankenaustausch mit dem Amtsgericht Westerburg hat der heimische Landtagsabgeordnete Hendrik Hering sich mit dem Direktor des Amtsgerichts Hubert Ickenroth, seinem scheidenden Vertreter Hans-Helmut Strüdter sowie dem Geschäftsstellenleiter Oliver Bindewald in Westerburg getroffen.

In einem offenen und sachlichen Austausch berichteten die Herren von den Herausforderungen, die ein Amtsgericht im ländlichen Raum zu bewältigen haben.

Ob Personal-, Belastungs- oder Ausstattungsfragen; kein Thema wurde bei diesem Gespräch ausgelassen.

„Das Amtsgericht in Westerburg genießt eine hohe Anerkennung in unserer Heimat. Für mich ist es wichtig, die Einrichtungen des Landes in meinem Wahlkreis regelmäßig aufzusuchen um mit den Beschäftigten vor Ort über die Arbeitssituation zu sprechen.

Ich nehme wichtige Impulse und Anregungen auf, die ich in Mainz an den richtigen Stellen anbringen und mich im Sinne unserer Einrichtungen verwenden kann“, sagte Hendrik Hering. „Von unserer Seite können wir sagen, dass wir das Gespräch als sehr konstruktiv und positiv empfunden haben“, sagte Direktor Hubert Ickenroth abschließend und dankte für den Besuch.

 

Veröffentlicht von Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald am 20.09.2018

 

Pressemitteilung Hendrik Hering (SPD) gratuliert der Ortsgemeinde Hof zu Bronze beim Landesentscheid „unser Dorf hat Zukunft“

Innenminister Roger Lewentz hat die Gewinner des Landesentscheids „Unser Dorf hat Zukunft“ bekanntgegeben. In der Hauptklasse hat die Gemeinde Hof Bronze gewonnen. Der SPD-Landtagsabgeordnete Hendrik Hering gratuliert dazu in einer Mail an Ortsbürgermeister Weber wie folgt:

Herzlichen Glückwunsch der Ortsgemeinde Hof zu Bronze in der Hauptklasse des Landesentscheids "Unser Dorf hat Zukunft". Ich freue mich sehr für die sehr Aktive Gemeinde in meiner Heimat, sie ist ein sehr verdienter Preisträger.

Hof hat den Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ genutzt, die Leistungen der Menschen in der Gemeinde den Bürgerinnen und Bürgern im ganzen Land vorzustellen. Mit Engagement und Erfolg hat Hof die Herausforderungen der Zukunft angenommen und ist auf einem guten Weg den Ortskern nachhaltig und zukunftsbeständig zu entwickeln, ohne dabei aus den Wunsch der Bürgerinnen und Bürger nach einem neuen Eigenheim zu verlieren. Beispielhaft ist für mich auch der Umbau des alten Spielplatzes zu einem „Generationenplatz“ für Jung und Alt“.

Veröffentlicht von Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald am 07.09.2018

 

Aktuell Mehr Verantwortung, aber welche?

Sozialdemokratische Außen-,Sicherheits- und Entwicklungspolitik

Mittwoch, 19.09.2018
um 18:30 Uhr
im Café Vogelhaus, Montabaur

Seit Jahrzehnten orientiert sich sozialdemokratische Außenpolitik an den Grundsätzen von Frieden, Verstän-digung und ziviler Konfliktregelung. Als wirtschaftlich starkes Land wird von Deutschland eine stärkere Rolle gefordert und ab 2019 im UN-Sicherheitsrat auch erneut sichtbar übernommen.
Durch die Beteiligung am Einsatz in Afghanistan, spätestens aber seit den Konflikten in der Ukraine und im Nahen Osten sowie durch die Fluchtbewegungen über den Balkan und das Mittelmeer, werden außen- und sicherheitspolitische Themen verstärkt von der Öffentlichkeit wahrgenommen. Die Frage, wie Krisen vermieden werden können, rückt deutlicher in den Vordergrund.

Veröffentlicht von Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn am 07.09.2018

 

Pressemitteilung Hufa der VG unterwegs

Feuerwehrbedarfsplan vorgestellt   (c) VG Hachenburg

Die Gruppe des Haupt- und Finanzausschusses steht vor einem Löschfahrzeug.

Haupt- und Finanzausschuss besichtigt drei Löschgruppen

Der Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Hachenburg besichtigte vor seiner Sitzung am Samstag, 18.08.2018, drei Feuerwehrstandorte in der Verbandsgemeinde. 

Vor Ort konnten sich die Gremienmitglieder von den drei Feuerwehreinheiten und deren Ausstattung ein Bild machen. Zunächst wurde die Löschgruppe in Welkenbach besichtigt. Wehrführer Carsten Kühn erläuterte den Anwesenden unter anderem die Zahl der aktiven Feuerwehrleute sowie die Einsatzzahlen und führte die Ausschussmitglieder sodann durch das Feuerwehrgerätehaus. Die nächste Station der Besichtigung war die Feuerwehr in Mündersbach. Auch hier stellte zunächst Wehrführer Johannes Wolf in einer Präsentation die Löschgruppe vor, erläuterte die Mitgliederzahlen, die Einsatzzahlen und die technische Ausstattung. Auch hier konnten sich die Ausschussmitglieder anschließend von den Räumlichkeiten und den Fahrzeugen ein Bild machen. Dritte Station der Rundfahrt war das Feuerwehrgerätehaus in Hachenburg. Hier führte Wehrführer Frank Sieker, der auch zugleich Wehrleiter der Verbandsgemeinde Hachenburg ist, durch das Gebäude und gab insbesondere einen Einblick in die Werkstatt für Atemschutzgeräte, die Schlauchwerkstatt und die Atemschutzübungsstrecke, auf der für die Einsatzkräfte reale Bedingungen eines Brandfalls simuliert werden können. 

Im Anschluss an die Ortsbesichtigungen wurde die Sitzung im kleinen Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg fortgesetzt. Abteilungsleiter Rainer Schütz stellte in der Sitzung umfänglich den Feuerwehrbedarfsplan vor, der vorab in von der Ersten Beigeordneten Gabriele Greis geleiteten Sitzungen mit allen Wehrführern und der Wehrleitung erarbeitet wurde. Inhalt dieses Plans ist unter anderem das Investitionsprogramm für Feuerwehrfahrzeuge. Das Werk wird in den Sitzungen des Haupt- und Finanzausschusses am 11.09.2018 sowie des Verbandsgemeinderats am 25.09.2018 abschließend behandelt.


Das Foto zeigt die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses beim Besuch der Löschgruppe Mündersbach.Hachenburg

 

Wie ich finde eine gute Entscheidung sich die Feuerwehren in ihren Standorten einmal anzuschauen. Der Feuerwehrplan gut erarbeitet, gibt er  mir und meinen Kameraden und Löschgruppen Planungssicherheit und Konzept für die nächsten Jahre. Und den Verantwortlichen und der Bevölkerung die Gewissheit sich auf eine schlagkräftige,  gut ausgebildete und ausgerüstete Feuerwehr verlassen zukönnen. Und trotz immer weniger Personalstärke für die komplexeren Aufgaben gerüstet zusein.

Peter E.

 

 

Veröffentlicht am 26.08.2018

 

Ankündigungen Unsere Politik für Gesundheit und gute Pflege

​​​​​​Die Bundestagsabgeordnete Gabi Weber lädt im Rahmen der Reihe "SPD-Bundestagsfraktion-vor-Ort" herzlich zur Diskussionsveranstaltung "Unsere Politik für Gesundheit und gute Pflege. Lösungen für den ländlichen Raum" ein

am Mittwoch, 29. August 2018,
18 bis 20 Uhr
, in der
Burgblickhalle in Burgschwalbach.


Zu Gast sind: Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, und Dr. med. Christoph Rücker aus Wirges.

Anmeldung erwünscht über das Wahlkreis- und Bürgerbüro von MdB Gabi Weber unter Telefon 02604-9522857 oder E-Mail gabi.weber.ma04@bundestag.de.

Veröffentlicht von Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn am 20.08.2018

 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

22.09.2018, 18:00 Uhr Gespräch "100 Jahre Frauenwahlrecht"

25.09.2018 VG Ratssitzung Hachenburg

Alle Termine

Hattert im Westerwald

 

Counter

Besucher:1323676
Heute:14
Online:1
 

Wetter-Online

Gemeinde Hattert

Sprechstundenzeiten Gemeindebüro:

Freitags von 17:30-19:30 Uhr

Bürgermeister:

Horst Johanntokrax

Beigeordnete:

Markus Wolf

Klaus Krämer 

Peter Enders

 

newsletter nur für Hattert

Der SPD Ortsverein Hattert wünscht den Schulkinder und den i-dözchen einen guten Start in den neuen Lebendsabschnitt bzw. ins neue Schuljahr. 

 

Die Seniorenfahrt der Ortsgemeinde Hattert führte dieses Jahr nach Mainz.